Aktive Galaxien: Vorgetragen in der Sitzung vom 18. 7. 1987 by Hans Elsässer

By Hans Elsässer

Die Aktivität von Galaxien ist eine relativ seltene und offenbar kurzlebige Erscheinung, die sich vor allem durch eine verstärkte Abstrahlung, oft über das ganze Spektrum hinweg, vom Röntgen- bis zum Radiobereich, bemerkbar macht. Dabei wird auf neue Befunde an Infrarotgalaxien eingegangen, die dafür sprechen, daß die gravitative Wechselwirkung zwischen Galaxien eine wesentliche Rolle spielt. Das Buch ist eine zusammenfassende Darstellung des heutigen Kenntnisstandes über "Aktive Galaxien", ein Thema, das gegenwärtig im Zentrum des astronomischen Interesses und der aktuellen Forschung steht. Nach einem Überblick über die seit längerem bekannten Phänomene und die Probleme ihrer Deutung wird auf neue, am Max-Planck-Institut für Astronomie mit den Teleskopen der Calar Alto Sternwarte (Südspanien) gewonnene, Ergebnisse eingegangen.

Show description

Read Online or Download Aktive Galaxien: Vorgetragen in der Sitzung vom 18. 7. 1987 PDF

Best german_11 books

Werteingrenzung und Bewertung von Devisenoptionen

Beim Handel mit Haupthandelsfremdwährungen existieren traditionell drei verwandte Märkte: der Eurogeldmarkt, der Devisenkassamarkt und der Devisenterminmarkt. Aufgrund der Aktivitäten von Arbitrageuren sind diese Märkte miteinander verbunden; die Gleichgewichtsbedingung zwischen diesen Märkten ist bekannt.

Perspektiven der politischen Soziologie im Wandel von Gesellschaft und Staatlichkeit: Festschrift für Theo Schiller

Die beiden Bezugsgrößen der politischen Soziologie, die gesellschaftlichen Strukturen auf der einen Seite und das politische process mit den staatlichen Institutionen als Kern auf der anderen Seite, sind einem ständigen Wandel unterworfen. Die Beiträge dieses Bandes versuchen aus unterschiedlichen Perspektiven eine Antwort auf die Frage zu geben, wie sich diese Wandlungsprozesse auf die Politik im Wirkungskreislauf der Gesellschaft auswirken und insbesondere vor welche Herausforderungen sie die Demokratie stellen.

Praxishandbuch Fernsehen: Wie TV-Sender arbeiten

Das Fernsehen ist Leitmedium der Gegenwart – daran hat vorerst auch der growth des Internets nichts ändern können. Mit Fernsehen wird Politik gemacht, und es beeinflusst unser kulturelles Bewusstsein in hohem Maße. Die elektronischen Medien mit ihrem Kernbereich Fernsehen sind zugleich ein bedeutender Wirtschaftsfaktor und eine hochspezialisierte Industrie.

Die Grenzen der Unternehmung: Beiträge zur ökonomischen Theorie der Unternehmung

Unternehmen sind aus dem Leben der Industrieländer des 20. Jahrhunderts nicht wegzudenken. In der Bundesrepublik Deutschland gab es 1992 beispielsweise ungefähr 55000 Industrieunternehmen mit etwa 10 Millionen Beschäftigten, quickly 40000 Großhandelsunternehmen mit über 1 Million Beschäftigten und annähernd 1 160000 Einzelhandelsunternehmen mit mehr als 2 Millionen Beschäftigten.

Extra resources for Aktive Galaxien: Vorgetragen in der Sitzung vom 18. 7. 1987

Example text

Höpker. Mißbildungen. Interrelationen, Assoziationen und diagnostische Validität. Supplement. Geb. DM 74,-.

Und es gibt klare Indizien dafür, daß sie aus der Verschmelzung ursprünglich voneinander unabhängiger Systeme hervorgegangen sind. Zusammenfassung Die gravitative Wechselwirkung zwischen Galaxien, mit oder ohne Materie-' austausch, ist" nach allem, was wir heute wissen, ein Prozeß, der die beteiligten Partner in eine aktive Phase treiben kann. Ob alle aktiven Galaxien so zu verstehen sind, ist vorerst nicht restlos klar, wie auch viele der beobachteten Phänomene im einzelnen noch rätselhaft erscheinen.

14 scheinen uns genau dieses zu demonstrieren. Auch bei nicht wenigen der aktiven Galaxien vom elliptischen Typ, er ist, wie eingangs erwähnt, normalerweie arm an diffusem Stoff, sind Spuren von zugelieferter Materie, und selbst von jüngster Stern bildung, unverkennbar. So ist das zentrale Sternsystem von Cygnus A (Abb. 5) eine eIliptische Galaxie mit äquatorialem Staubband, wie eine ganze Reihe anderer analoger Fälle. Und es gibt klare Indizien dafür, daß sie aus der Verschmelzung ursprünglich voneinander unabhängiger Systeme hervorgegangen sind.

Download PDF sample

Rated 4.41 of 5 – based on 7 votes